Vereinshistorie

Der Tennisclub Rheinbrohl e.V. ist ein deutscher Sportverein aus der rheinland-pfälzischen Stadt Rheinbrohl.

Vereinshistorie:

11. März 1983: Gründung des Tennis-Clubs Rheinbrohl im örtlichen Gasthaus “Zum Römer” durch die Interessengemeinschaft “Tennissport in Rheinbrohl”, vertreten durch den Vorsitzenden Heinz Jungbluth (Teilnehmer: 85 Personen).

19. April 1983: Anmeldung zum Eintrag in das Vereinsregister.

21. April 1983: Der TC Rheinbrohl stellt bei der Kreisverwaltung Neuwied einen Bauantrag für eine Tennis-Anlage mit drei Plätzen, dem am 26. Mai 1983 stattgegeben wird.

26. August 1983: Der Tennis-Club wird als eingetragener Verein anerkannt und ist damit der 292. Verein im Tennisverband Rheinland.

17. Februar 1984: Der Bau der Tennisplätze nach dem vorgetragenen Konzept wird beschlossen und an die Firma Schäfer vergeben.

12. und 13. Mai 1984: Anlässlich einer Eröffnungs- und Einweihungsfeier konnten zunächst drei Tennisplätze für den Spielbetrieb freigegeben werden. Der Verein zählt bereits ca. 150 Mitglieder.

17. Mai 1984: Beginn des Umbaus des ehemaligen Salzlagers, gelegen unterhalb der Tennisplätze, zu einem Aufenthaltsraum, einer Toilettenanlage und einem kleinen Lagerraum. Abschluss der Umbauarbeiten Ende der Spielzeit 1984.

ab 1985: Erstmals nehmen Mannschaften des TC Rheinbrohl an Medenspielen des Tennisverbands Rheinland teil.

ab 1986: Zum ersten Mal werden Clubmeisterschaften ausgetragen. Die ersten Sieger: Herren Einzel: Peter Wooker; Damen Einzel: Brigitte Wooker; Herren Doppel: Peter Wooker/Thomas Elberskirch; Damen Doppel: Brigitte Wooker/Rosi Seifert; Junioren Einzel: Marc Schmitz; Juniorinnen Einzel: Jutta Lötsch; Mixed Doppel: Brigitte Wooker/Peter Wooker.

Mitte der 1980er Jahre: Die Mitgliederzahl überschreitet infolge des Tennisbooms zwischenzeitlich die 200, weshalb der Vorstand einen Aufnahmestopp für neue Mitglieder beschließt.

November 1986: Bauantrag zur Erstellung von zwei weiteren Tennisplätzen, einem Übungsfeld mit Ballwand und einem Clubhaus wird bei der Kreisverwaltung eingereicht.

März 1987: Der geplante Bau eines neuen Clubhauses wird zurückgestellt.

1989: Zwei weitere Plätze werden gebaut, sodass die Anlage bis heute über fünf Freiplätze verfügt. Die Platzerweiterung wird mit einem Sommerfest am 23./24. September 1989 gefeiert. Der Aufnahmestopp für neue Mitglieder konnte wieder aufgehoben werden, wodurch die Mitgliederzahl nochmals deutlich anstieg.

29./30. April 1995: Die Fertigstellung und die Einweihung des Clubhausneubaus wird gefeiert.

2008: Der TC Rheinbrohl feiert mit einem Festakt und anschließendem Dorfturnier sein 25.-jähriges Jubiläum.

2011: Der Vorstand beschließt die Veranstaltung eines überregionalen LK-Turniers mit dem Namen “Römerwallcup”, welches am ersten Augustwochenende 2011 erstmals ausgetragen wird. Der erste Sieger der Herren Konkurrenz heißt Michael Huckels (TC RW Linz). Weitere Sieger des ersten Römerwallcups: Herren 50: Jens Kowalke (TC RL Lahnstein) und Damen 50: Jutta Legaye (SG DJK Andernach).

So finden Sie uns

Tennisanlage TC Rheinbrohl
Pfarrer-Volk-Str. 44
56598 Rheinbrohl

Click to open a larger map

Tenniswetter

WetterOnline
Das Wetter für
PLZ Bereich 56598